Vietnam – das erste Wochenende

Standard

6./7. Tag (Sa./So., 1. und 2.09. )

Samstag

Das war so ein bißchen wie nach Hause kommen:  nachdem wir gefrühstückt hatten in unserem Homestay, brachten uns Nguyen und unsere beiden Kapitäne über den Mekong zurück nach Vinh Long. Hier ging es nochmal ins Reise-Office und von da aus stiegen wir – nachdem wir uns von Nguyen verabschiedet hatten- in einen Kleinbus ein, der uns nach Saigon und da in unser „Saigon-Headquarter“, das An-An-Hotel, zurückbringen sollte.

Warten auf ...? - an einer der "Bushaltestellen"

„Warten auf …?“ – an einer der „Bushaltestellen“

Wie auf der Hinfahrt war es wieder ein „Lost in Translation“-Gefühl. In dem Wagen saßen bereits zwei Fahrgäste. Wir wurden zu einer Art Busbahnhof in der Nähe gebracht, wo unser Fahrer ausstieg, um etwas im Office zu regeln. Er kam zurück mit Wasserflaschen für jeden Fahrgast, und kaum hatte er die an uns verteilt, folgte ihm die „Office-Lady“. Wir wurden Zeugen eines scharfen Wortwechsels, den die Dame in Uniform wohl gewonnen haben mußte. Die Folge war, dass wir noch eine weitere Person an Bord nahmen (mit Fahrer sieben Personen).

In dieser Konstellation fuhren wir nun noch etwas weiter und wurden an einem anderen Bushalt, an dem sehr viele Menschen wie wir warteten, abgesetzt. Hätten wir hier nicht in allerletzter Sekunde vor einem ankommenden Bus einfach mal unser Ticket anderen Mitwartenden vorgezeigt, so wäre es Essig gewesen mit Saigon!

Dieser größere Reisebus führte uns zu dem nächsten Busbahnhof, wo wir eine 15minütige Pause einlegten (die war bestimmt eine halbe Stunde lang). Dann fuhren wir tatsächlich nach Saigon, wo wir nach der Ankunft  in unseren gewohnten Zimmer im An An verschnauften.

Der Rest dieses Tages ist schnell erzählt: Besichtigung des Botanischen Gartens / Zoo (enttäuscht waren wir hier, wie die Elefanten eingepfercht gehalten werden). Danach schlenderten wir die „Le Duan“, eine der Hauptstraßen Saigons, hinunter, gingen an den „Rhein“, wie unser Begleiter aus ehemals Bonn-Unkel zum Mekong sagt,  und sahen das prächtige Hotel Magestic (Graham Greene läßt grüßen).

Die Elefanten im Botanischen Garten Saigons

Die Elefanten im Botanischen Garten / Zoo Saigons

Bevor wir den Abend dann einmal nicht bei unserem Lieblings-Thailänder „Coriander“ beschlossen, sondern mexikanisch im „La Casa“ in der Nähe unseres Hotels, buchten wir für den nächsten Tag eine Busfahrt ins Hochland nach Dalat.

Sonntag

Früh brechen wir an diesem Tag nach Dalat auf. Um 7.30 Uhr startet der Bus. Wir müssen sehr früh aufstehen, auch gerade deshalb, da wir vorher noch ein Frühstück einnehmen wollen. Das Frühstück ist in der Regel auch immer eine Pho, dazu meistens ein vietnamesischer Kaffee. Die Distanz, die wir an diesem Tag zurücklegen wollen, beträgt ca. 280 km, dafür brauchen wir in einem schlecht abgefederten Kleinbus 8 Stunden inklusive zwei Pausen, einer Frühstücks- und einer einer halbe Stunde Mittagspause.

Nach der Ankunft in Dalat gegen 15.30Uhr gehen wir in ein Hotel, das unser „dritter Mann im Bunde“ ins Visier gefaßt hatte. Es ist das „Dreams Hotel“ von Mrs. Dung (die verlinkten guten Bewertungen sind absolut richtig!). Die Zimmer gefallen uns sehr gut und Dalat ist im Vergleich zu Saigon doch ein Ort, der sehr viel beschaulicher ist. Nach der obligatorischen Pause auf dem Zimmer, brechen wir zur Stadtbesichtigung auf und landen nach einem Kaffee in einem kleinen Laden namens „MP Arts and Crafts“. 

Hier kaufen wir sehr gut ein (Geschirr etc.) und werden danach von einer Bekannten / Schwester etc. der Inhaberin zu einem Curry-Gericht in deren Restaurant gegenüber eingeladen.

Curry am Abend in Dalat

Curry am Abend in Dalat

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s