Vietnam – Marble Mountains und Hue

Standard

16. Tag (Di., 11.09.)

Heute starteten wir mit unserem Tourguide Quy gen Hue. In Da Nang wollten wir unseren „dritten Mann“ Gerd auflesen, auf dass wir wieder vollständig wären. Aber zunächst setzte uns Quy in Da Nang in den Marble Mountains ab.

Marble Mountains in Da Nang - ein Einkaufsparadies für Marmorfreunde

Marble Mountains in Da Nang – ein Einkaufsparadies für Marmorfreunde

Blick auf die Marble Mountains

Blick auf die Marble Mountains

Nachdem wir Gerd wieder an Bord hatten, ging es weiter über den Wolken- oder Hai-Van-Pass mit einem fantastischen Ausblick auf den Lang-Co-Beach

Wolkenpass - Blick auf Lang-Co-Beach

Wolkenpass – Blick auf Lang-Co-Beach

Dass der Wolkenpaß eine Wetterscheide zwischen Da Nang und Hue darstellt, bekamen wir tatsächlich zu spüren: erstmal hatten wir vom Wolkenpass aus noch einen fantastischen Ausblick auf  Lang-Co-Beach, aber je weiter wir uns Hue näherten, desto regenverhangender wurde die Fahrt. In Hue selbst regnete es aber schließlich nicht mehr.

Wir entschieden uns für das  Ngoc-Huong-Hotel und speisten abends „ausnahmsweise“ einmal Italienisch im Zucca-Restaurant (kann man absolut empfehlen!! s. Bewertungen) in der Nähe unseres Hotels in Hue.

Blick vom Hotel in Hue auf den Huong-Fluß, die rote Fahne im Hintergrund weht auf der Zitadelle

Blick vom Hotel in Hue auf den Huong-Fluß, die rote Fahne im Hintergrund weht auf der Zitadelle

In Hue verabschiedeten wir uns auch von unserem Tourguide Quy, der uns noch bis zum Hotel gefahren hatte.

Tour Guide Hua Dinh Quy - kurz Quy - auch sehr zu empfehlen!

Tour Guide „Hua Dinh Quy“ – kurz Quy – auch sehr zu empfehlen!

Nach dem Einchecken und der üblichen kurzen Verschnaufpause unternahmen wir noch einen Abstecher zu „der“ Sehenswürdigkeit in Hue, der Zitadelle (und verbotenen Stadt).

Zitadelle in Hue

Zitadelle in Hue

Die lag auf der anderen Seite des Huong-Flusses, den wir mit einem Boot überquerten. Der Motor des Bootes mußte von den Betreibern mit sehr viel Körpereinsatz angekurbelt werden, was mindestens 10 Minuten dauerte. Als ein Boot partout nicht anspringen wollte, wechselten wir den Kahn und gingen ins Nachbarboot.

"Filmen statt helfen" - Bootstour über den Huong in Hue

„Filmen statt helfen“ – Bootstour über den Huong in Hue

Nach der Besichtigung der Zitadelle und der obligatorischen Pause bei Fruchtshakes, überquerten wir auf dem Nachhauseweg zum Hotel diese illumierte  Brücke über den Huong – auf der einen Seite der Fluß und auf der Brücke 5spuriges Motorradgewimmel, mittlerweile ein „Gefühl des Aufgehobenseins“ für jeden Vietnamfreund!

Hue bei Nacht

Hue bei Nacht

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s